Radfahrer

Erfahren Sie unten mehr über unsere diesjährige Radfahrer-Gruppe. Klicken Sie auf den Link in den entsprechenden Biographien, um die individuellen Fundraising-Seiten zu sehen!

Untitled design (3).png

Simon Geißendörfer.

Ich nehme an dem Coronaride Teil weil ich mich selbst herausfordern will und vor allem um Menschen dazu zu ermutigen, für andere zu geben, die nicht so wohlsituiert sind wie wir in Deutschland. Jesus würde auch mitfahren, da bin ich mir sicher.

Meine persönliche Fundraising-Seite

 

Untitled design (9).png

Micha Orth

Ich mache bei diesem Event mit, weil es für mich 2 Leidenschaften miteinander vereinbart: Die eigenen sportlichen Grenzen austesten und dabei Spenden sammeln für Bedürftige, denen der Zugang zu den Dingen, die man für ein erfülltes Leben braucht, verwehrt sind.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (11).png

Robin Wagner

So oft beschweren wir uns über Corona, die Maßnahmen etc. Ich bin froh mit der Aktion etwas tun zu können, um von der Pandemie betroffenen Menschen, ein Stück Hoffnung zu bringen.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (13).png

Mohammed Al-Asaad

Ich komme aus Syrien und weiß von meinen Verwandten und Freunden dort, wie schlimm bis heute die Folgen der Covid-19 Krise für Menschen in einem von Unsicherheit und Armut geprägten Land sind. Als begeisterter Radsportler möchte ich durch den CoronaRide mithelfen, für Unterstützung für die am schlimmsten Betroffenen zu werben.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (14).png

Tobias Schultz

In Deutschland entspannt sich die Covid-19 Krise langsam. In vielen anderen Ländern, die durch Armut und andere Gründe nicht so gut gewappnet sind, kämpfen vor allem die Schwächsten weiterhin ums Überleben. Mit dem Corona Ride möchte ich Nachfolger Jesu motivieren, ernsthaft für Menschen in Not zu beten und großzügig zu geben.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (19).png

Florian Bierwirth

Sport für den guten Zweck hat mich schon beim CoronaRide 2020 begeistert. Während sich die Situation in Deutschland allmählich zu bessern scheint, hoffe ich auch dieses Jahr durch die sportliche Herausforderung Aufmerksamkeit auf die Situation in anderen Ländern zu richten und diese finanziell zu unterstützen. Konkret sammle ich für mein Herzensprojekt auf den Philippinen, mit welchem ich seit meinem Auslandsjahr 2016/17 weiterhin eng zusammen arbeite und die Auswirkungen der aktuellen Situation auf die Familien und Dörfer daher nah miterlebe.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (10).png

Benjamin Schwidder

Nach dem Coronaride2020 war ich als leidenschaftlicher Radfahrer so begeistert was wir bewegen und bewirken konnten das für mich klar war, dass ich wieder dabei sein möchte. Gerne unterstütze ich wieder mit der Aktion Menschen die auf Hilfe angewiesen sind. Genial, dass wir diese Herausforderung als Team gemeinsam annehmen dürfen.

After the Coronaride2020, as a passionate cyclist, I was so enthusiastic about what we could achieve and achieve that it was clear to me that I wanted to be there again.  I am happy to support people who are in need of help again with the campaign.  It's great that we can take on this challenge as a team.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (8).png

Micha Schmid

Ich habe im letzten Jahr schon beim coronaride mit gemacht. Ich findes es eine gute Möglichkeit Menschen zu helfen und sich dabei selbst herauszufordern.

Meine persönliche Fundraising-Seite

Untitled design (24).png

Michael Werner

Ich nehme am Corona-Ride teil, weil ich mich selbst herausfordern möchte. Was Menschen gelitten haben und jetzt leiden, unter anderem wegen Corona, kann man wohl nur so am Besten nachempfinden, wenn man sich selbst an seine Grenzen bringt. Und dabei noch diesen Menschen zu helfen ist eine geniale Sache.

Meine persönliche Fundraising-Seite